Zahnarzt und Physiotherapeutin

Wir holten im Jahre 2002 einen großen, ca. 1 Jahr alten Mischlingshund aus dem Tierheim. Der Hund erwies sich als schwierig, verhaltensgestört und brachte mehreren Personen Bisswunden bei. Wir wussten uns nicht mehr zu helfen. Unsere Tierärztin hatte uns eine Zusammenarbeit mit Fr. Wonneberger empfohlen, mit der sie die besten Erfahrungen gemacht hatte. Frau Wonneberger machte sich ein umfängliches Bild von der häuslichen Umgebung des Hundes, seinem Verhalten und analysierte in kürzester Zeit die Problematik. Sie begann direkt mit der Arbeit mit dem Hund, wobei Sie alle Familienmitglieder eng in die Erziehung des Tieres einband.

Beeindruckend war, mit welcher Selbstverständlichkeit sie mit dem Hund umging und der Hund sie von Anfang an akzeptierte. In jeder Situation spürte man ihre jahrelange Erfahrung vor allem auch mit Problemhunden. Sie verstand es hervorragend uns mit praktikablen Vorschlägen beizubringen. wie wir die erzieherischen Maßnahmen selbst umsetzen konnten. Sehr angenehm war, dass Fr. Wonneberger die Anzahl der Stunden nicht über das notwendige Maß ausdehnte.

Wir können berichten, dass sich unser „Problemhund“ zu einem treuen und zuverlässigen Mitglied der Familie entwickelt hatte und trotzdem seinen Anforderungen als Wachhund gerecht wurde.

Nach dem Tod unseres „James“ nahmen wir die Herausforderung an, uns gleich zwei wiederum sehr große Hunde zuzulegen. Auch in dieser für uns neuen Situation als Besitzer eines „Rudels“ konnte uns Fr. Wonneberger in wenigen Stunden alle erforderlichen Tipps geben und verhalf uns wiederum zu jetzt vorbildlichen Hunden. Allen Hundebesitzern können wir Fr. Wonneberger nur wärmstens empfehlen und wünschen Ihr für Ihre weitere Tätigkeit alles Gute.

Zur nächsten Referenz…